Die Bedeutung der log-Reduktion und die Angabe von Prozenten bei Desinfektionsmitteln.

Desinfektionsmittel sind wie ein sechsschüssiger Revolver, sie können nicht eine unbegrenzte, sondern nur eine bestimmte Anzahl von Gegnern töten. So sind die Angaben der log-Reduktion oder von Prozenten – so unverständlich sie sind – von hoher Bedeutung.

Auf einem Salatblatt können 10.000 KBE pro cm² (KBE = koloniebildende Einheit, z. Bsp. Bakterien oder andere Keime) die Haltbarkeit drastisch verkürzen. Will man das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) verlängern, muss die Keimzahl auf 1.000 KBE pro cm² gesenkt werden. Es reicht also eine Wirkung von 90 % = 10 % Überlebende.

Gesundheitsgefährdende Keime treten in einer Anzahl von 1.000.000 KBE pro cm² und weit mehr auf. Diese müssen auf unter 100 KBE pro cm² reduziert werden, um eine Gefährdung des Menschen auszuschließen. Das Desinfektionsmittel muss also eine Wirksamkeit von 99,999 % erreichen, sodass nur 0,001 % also 10 KBE pro cm² überleben.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen unterschiedliche Wirkstoffe in entsprechender Konzentration eingesetzt werden.
Alkoholhaltige Desinfektionsmittel (wie Ethanol) benötigen einen Wirkstoffgehalt von 80 %, um die erforderliche Desinfektion in der geforderten Einwirkzeit von unter 30 Sekunden zu schaffen. Ein Gehalt von 80 % bedeutet 800 Gramm Wirkstoff (Ethanol) pro Liter Desinfektionsmittel.

ADD.ONE SURFACE erledigt diese Aufgabe mit einem Wirkstoffgehalt von 0,1 % oder 1 mg pro Liter Wirkstoff!

So lässt z.B. Sakrotan mit seiner angegebenen 99,99 prozentigen Wirksamkeit ca. 100.000 Keime (KBE) noch am Leben.

Die hohe Wirksamkeit der ADD.ONE-Produkte führt zu außerordentlichen Leistungen. Im Tränk- und Trinkwasser werden die aquatischen (freischwimmenden) Keime bei geringster Konzentration der Desinfektionsmittel ADD.ONE ANIMAL und ADD.ONE WATER vollständig eliminiert. Die Vorgaben der Trinkwasserverordnung werden dabei erfüllt und sogar unterschritten. Zudem, und das ist einzigartig, wird der Biofilm nachhaltig abgebaut. Das gilt für alle Bereiche in denen Tränk- und Trinkwasser eingesetzt wird.

Zusätzlich kann die oben zitierte MHD-Verlängerung von Lebensmitteln mit Hilfe von ADD.ONE WATER beimpften Trinkwasser erzielt werden, denn Lebensmittel dürfen nur mit Trinkwasser abgespült werden.
Die maximale Zahl an Krankheitserregern soll z.B. unter 100 KBE pro Milliliter (ml) sein, mit denen ein Mensch konfrontiert wird. Die natürliche Zahl von allgemeinen Mikroorganismen, die keine Krankheitserreger sind, liegt in der Natur bei maximal um die 500.000 KBE pro ml. Pathogene (Krankheitserreger) können bei einer Infektion das 10-fache, also eine Zahl von 5.000.000 KBE pro ml, erreichen. Eine Desinfektion soll diese Menge auf unter 100 KBE pro ml reduzieren. Auch eine Sterilisation ist nicht absolut, sondern soll die Zahl der Pathogene auf unter 10 KBE pro ml verringern.

Beim Vergleich der Leistungsfähigkeit von Desinfektionsmitteln kommt es also vor allem auf die Keimreduktion an, d. h. wie viele Pathogene können nach einer Behandlung überleben. Die Überlebensrate wird mit der jeweiligen Reduktionsrate in Log-Reduktion oder Prozent in der Tabelle dargestellt, ausgehend von einer Ausgangskeimzahl von 5.000.000 KBE pro ml. Der rote Strich stellt bei 100 KBE den Grenzwert dar, der unterschritten werden muss.

log-Reduktion

Desinfektionsmittel mit Reduktionsleistungen kleiner log 5 oder der Angabe von 99,999 % desinfizieren mangelhaft bis ungenügend! Es überleben zu viele Krankheitserreger für eine gesundheitsverträgliche Anwendung.

Nachweislich hat ADD.ONE by noxefin® bereits bei einer Einwirkzeit von nur 30 Sekunden mit allen vorgeschriebenen Testorganismen die geforderte Desinfektionsleistung von > log 5 für Bakterien und > log 4 für den Pilz erreicht. Ebenso wurde der vollständige Abbau von Biofilm innerhalb von 10 bis 14 Tagen nachgewiesen.

In der allgemeinen Vorstellung gelten Desinfektionsmittel und Biozide als gesundheitsgefährdend und umweltschädlich. Für viele dieser Produkte trifft das auch zu und der Gesetzgeber fordert daher ganz allgemein und für alle Biozide die Hinweise auf allen Verpackungen „Biozidprodukte/[Produktart] vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Für Kinder unerreichbar aufbewahren.“ anzubringen.
Umso beachtlicher ist es, dass das Desinfektionsmittel ADD.ONE® by noxefin trotz der hohen Wirksamkeit kein Gefahrstoff gemäß der Verordnung Nr. 1272/2008/EG ist. Daher müssen weder beim Transport, noch bei der Lagerung und der Anwendung die besonderen Vorsichtsmaßnahmen für Gefahrstoffe eingehalten werden. Auch ein versehentliches Verschütten hat keine negativen Einflüsse auf die Natur.

Weitere Information und Nachweise zur Leistungsfähigkeit von ADD.ONE® by noxefin erhalten Sie unter info@noxefin.com.

Zur Infoline Übersicht